* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



kathi-gonzales

* mehr
     Smilie :o)
     Final Fantasy XII
     American Werwolf in Paris
     Stirb Ewig(von:PeterJames)
     !!Speek Up!!
     Für alle Fälle Amy
     Mc.leods Töchter
     Shanadoo
     Namie Amuro
     Everwood
     Final Fantasy AdventChildren
     Forum
     About Me
     Ayumi Hamasaki
     Meine Haustiere
     Kaos Bilder
     Meine L.Animes
     Ich hasse...
     Smilies
     Chat
     Avatare4you
     Danke
     Japanische Lieder

* Links
     Ayame´s blog
     Streetstyle
     Burst-angels
     Sei kathis Freund
     Shamanking.-Ren
     Hast du Kathi lieb?
     Yuki
     Niky
     Jo und Netti
     Angel001
     Kimberly
     Kathi-300
     Happy_Gangster







Namie Amuro wurde am 20. September 1977 in Naha City, der Hauptstadt der japanischen Präfektur Okinawa geboren. Ihre Mutter ist zu einem Viertel Italienerin und das macht sich natürlich auch im Aussehen von Namie bemerkbar. Sie hat diesen gewissen Touch... unverwechselbar.
Mit drei Jahren ließen sich ihre Eltern scheiden und Namie wuchs ihrer Mutter und ihren drei Geschwistern auf. Namie besuchte angesehene Schulen, von der Joto Elemenary School und Ishimine Junior High School bis hin zur Okinawa Actors School, die auch Größen wie Speed, D&D und Da Pump hervorbrachte, wo sie ihrem Vorbild Hayasaka Yoshie folgte, den sie Anfang der Neunziger im Fernsehen sah. Die Ausbildung war nicht ganz einfach, denn Namie musste täglich drei Stunden zur Schule und drei Stunden wieder zurück gehen. Und das für nur zwei Stunden Unterricht. Sie fing an, das Tanzen und Singen zu erlernen und hatte damals einige kleine Auftritte auf kleinen Konzerten, wo sie jedoch nur als Schülerin vorgestellt wurde.
1992 gründete sie mit vier Schulfreunden die Gruppe "Super Monkeys"und brachte am 16. September 1992 ihre ersten Single "Mr. USA" heraus. Es folten weitere Singles, unter anderem "Dancing Junk" und "Aishite Mascut", bei deren Arbeiten der Name der Gruppe in "Super Monkeys 4" wechselte, da Anna Makino die Band verließ. 1993 zog die Gruppe nach Tokyo um ihrer Musikkarriere zu noch mehr Erfolg zu verhelfen.
Ein Jahr später verließ Hisako Aragaki die Gruppe, während Nakasone dazukam. Die vierte Single "Paradise Train" wurde dann unter dem Namen "Namie Amuro with Super Monkeys" veröffentlicht. Es stellte sich schnell heraus, dass Namie der Kopf der Gruppe war und das meiste Talent besaß. Es fand wieder eine Veränderung der Besetzung statt. Nakasone verließ die Gruppe und Reina Miyauchi sowie Ritsuko Matsuda traten rechtzeitig zur Veröffentlichung der fünften Single "Try Me - Watashi wo shinjite" der Gruppe bei. Diese Single war mit fast einer Million verkauften Exemplaren ein großer Erfolg in Japan. Namie erhielt gute Kritiken und wurde dadurch schnell im ganzen Land bekannt.
Die siebte Single "Stop the Music" war die letzte der "Super Monkeys". Namie wechselte von Toshiba EMI zu Avex Trax und wurde von nun an von Komuro Tetsuya produziert, der Mitglied der Gruppe "globe" ist. Die erste Single hieß "Body Feels EXIT" und verkaufte sich über eine Million mal, und so auch alle folgenden. Die Super Monkeys wechselten übrigens auch zu Avex Trax und nannten sich von dann an "MAX" (Maximum Active eXperience).
Durch Komuro Tetsuya wurde Namie Amuro zum Megastar. Ihre Alben verkauften sich millionenfach und ihre Medienpräsenz war einfach unglaublich. Viele Frauen nehmen sich Namie zum Vorbild und folgen ihrem "Stil" (lange Haare, High Heels und Miniröcke). Hinter ihrem Namen verbirgt sich also nicht nur die Musik, sondern ein neues Bild einer Frau.

Ein Jahr nach ihrer Auszeichnung zum besten Künstler 1996 wurde Namie schwanger und heiratete sie den Sänger Maruyama Masaharu. Wegen der Schwangerschaft verabschiedete sie sich für ein Jahr aus der Musikszene. Am 19. Mai 1998 kam ihr Sohn Haruto zur Welt und Ende '98 hatte Namie ihr Comeback mit der Single "I Have Never Seen".
Eine Tragödie ereignete sich am 17. März '99. Namies Mutter Emiko Tairo (48) wurde vom Bruder ihres zweiten Ehemannes ermordet.
Seit ihrem Album "Break The Rules" arbeitet Namie Amuro mit dem US-R&B Producer Dallas Austin zusammen.

Name Amuro Namie
Geburtstag 20. September 1977
Geburtsort Okinawa, Japan
Blutgruppe 0
Sternzeichen Jungfrau
Größe 1,58 m
Gewicht 40 kg

Singles Body Feels Exit (25. Oktober 1995)
Chase the Chance (4. Dezember 1995)
Don't Wanna Cry (13. März 1996)
You're My Sunshine (5. Juni 1996)
Sweet 19 Blues (21. August 1996)
A Walk in the Park (27. November 1996)
Can You Celebrate? (12. Februar 1997)
How to be a Girl (21. Mai 1997)
Dreaming I was Dreaming (26. November 1997)
Can You Celebrate? (Wedding Mix) (25 Dezember 1997)
I Have Never Seen (23. Dezember 1998)
Respect the Power of Love (17. März 1999)
Toi et moi (7. Juli 1999)
Something 'bout the Kiss (1. September 1999)
Love 2000 (1. Januar 2000)
Never End (12. Juli 2000)
Please Smile Again (4. Oktober 2000)
Think of Me / No More Tears (24. Januar 2001)
Say The Word (8. August 2001)
Alben Sweet 19 Blues (22. Juli 1996)
Concentration 20 (24 Juli 1997)
181920 (28. Januar 1998)
Genius 2000 (26. Januar 2000)
Break The Rules (20. Dezember



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung